Fitness für Männer


Zeit: Donnerstags 19.30 bis 20.30 Uhr
Ort: Turnhalle Grundschule Schellhorn
Ausrüstung: Keine spezielle erforderlich, jahreszeitliche Sporthallen-Kleidung reicht.
Duschen sind vor Ort.
Zugang: Einfach 'mal vorbeikommen - Alte Segler-Weisheit:
"Kommst du näher, siehst du me-hr"
Übungsleiter: Dr. med. Rolf Lau; Tel.: 04342 - 8 65 88

Ein originales Gründungsjahr gibt es für diese Abteilung nicht,
Die Gruppe "Fitness für Männer" war in früheren Zeiten ein Ableger der Segel-Abteilung. Die Segler überbrückten den Winter mit Treffs in der Halle, um nicht unsportlich nur auf das Frühjahr zu warten.
Ein harter Kern von Aktiven blieb auch den Sommer über erhalten. Sie trafen sich weiterhin regelmäßig und verselbständigten sich allmählich.
Hinzu kamen neue Mitglieder, die nur am Hallensport Interesse zeigten.
Eine neue Abteilung war also entstanden, ein Leiter wurde aus den eigenen Reihen gewählt.

Heute gehören bis zu 15 Aktive der Abteilung an. Es gibt keine Altersgrenzen, aktuell reicht das Spektrum von 38 bis über 75 Jahre.
Das Ziel ist, jeden im Rahmen seiner Kondition zu fordern und die Leistungen kontinuierlich zu fördern.
Dem Einzelnen ist es aber überlassen, mit welcher Intensität und Selbstanforderung er an die einzelen Übungen herangeht. Alles soll Spaß machen - Humor wird in dieser Gruppe groß geschrieben.

Die erste halbe Stunde gehört dem Übungsleiter: Er führt die Gruppe durch eine Lockerungs- und Aufwärmphase im leichten Lauf (15 Min.).
Anschließend folgt eine gemischt statisch-dynamische Gymnastik am Platz oder mit Geräten (15 Min.). Hier kann jeder seine Leistung prüfen und feststellen, wo es bei ihm fehlt und wo intensiveres Training erforderlich ist.
Für die nächsten 15 Minuten bilden die Aktiven einen Mittelkreis. Jeder kündigt seine Liebling-Übung(en) an und führt sie mit der Gruppe durch. Die Herkunft der Übungsteile ist individuell geprägt, so dass alle in den Genuss hoher Abwechselung kommen. Stures Abspulen wird somit vermieden.
Daran anschließend baut die Gruppe einen Stations-Zyklus mit Gerät für 10 Minuten auf. Die Übungen reichen von einfach, aber leistungsfördernd (Springtau) bis motorisch schwierig und anspruchsvoll (Pedalo).
Jedem ist freigestellt, wieviel er leisten will und kann.
Zum Abschluss (5 Min.) wird Fußball gespielt. Da der Softball weder springt noch läuft, noch die Richtung hält - und die Tore offene Kleinkästen sind, staunt jeder, wie lang doch so eine Turnhalle sein kann ...!